Montag, 14 März 2016 08:48

Erste Einsätze im Jahr 2016

Gleich 2x wurde die Gmundner Bergrettung Ende Februar alamiert:

 

Am Sonntag dem 28.2.2016  gegen 17 Uhr wurde die Bergrettung zu einem Einsatz in der Kaltenbachwildnis gerufen! Ein 35 Jahre alter Mann aus Asten machte sich um 09:30 Uhr auf den Weg zum Traunstein und verirrte sich im unwegsamen Gelände und geriet in eine steile Felswand. Eine zufällig vorbeikommen Wanderin animierte den Mann nicht mehr weiter zu gehen und verständigte die Bergrettung Gmunden. Mittels 200m Dyneema Seil wurde der Mann von 15 Bergrettern aus seiner misslichen Lage sicher in den Kaltenbach abgeseilt. Der Einsatz konnte erst weit nach Einbruch der Dunkelheit beendet werden.

 
12799123 1282112735148525 5308142160876245101 n                        12801106 1282113055148493 3852449539825613823 n
 
 
Am Montag den 29. 2. 2016 Nachmittag wurde die Bergrettung Gmunden gemeinsam mit der Polizei und dem Roten Kreuz zu einem schweren Forstunfall auf den Grünberg im Gemeindegebiet von Gmunden alarmiert.
Ein 51-jähriger Holzarbeiter war gerade dabei einen Baum zu fällen, als vom Baumwipfel plötzlich ein Ast abbrach und den darunter stehenden Mann am Kopf traf. Dieser wurde sofort ohnmächtig. Sein Kollege, welcher den Unfall hautnah mit ansah, verständigte die Rettungskräfte.
12 Bergretter, darunter 2 Bergrettungsärzte, ein Notarzt- und ein Rettungsteam aus Gmunden sowie ein Alpinpolizist und der örtliche Revierleiter Ing. Stefan Mößler stiegen den steilen Waldhang auf ca. 800 Höhenmeter zu dem Verletzten, von der darüber vorbeiführenden Forststraße, ab. Der Patient wurde von den Ärzten sofort stabilisiert und im Anschluss mit der Gebirgstrage UT2000 zu einer Waldlichtung getragen.
Zur Unterstützung wurde aus Hörsching der Notarzthubschrauber Christophorus 10 alarmiert. Dank einer Glanzleistung des Piloten gelang es den Rettern, den Patienten zu dem auf einem schmalen Erdwall abgestützt gelandeten Hubschrauber zu verbringen und so den schnellstmöglichen Abtransport zu sichern.
Der Holzarbeiter wurde schließlich mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Salzkammergut-Klinikum Gmunden geflogen.
 
 
10357799 1282723988420733 930188928793876614 o                12803089 1282695355090263 2862004155184464134 n
 
Copyright Bergrettung Gmunden